Sanus Religio

Im guten Glauben gesund

Sanus Religio – eine neue Glaubensgemeinschaft trotzt der Impf-Mafia

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Art 4. (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Art 4. (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Wir leben in einer Zeit, in der eine gewissenlose, größenwahnsinnig gewordene wirtschaftspolitische Elite eben dieses Grundgesetz mit den Füßen tritt, um ihre globalen Machtansprüche zu festigen und auszuweiten. Die neuen Führer in Deutschland, eigentlich überall auf der Welt, befinden sich auf einem gigantischen Beutezug, walzen dabei Freiheit und Demokratie nieder und machen sich die Bürger zu Untertanen und Sklaven, indem sie ihnen das Blut mit Abgaben und Steuern bis auf den letzten Tropfen aussaugen und sie für ihre profitorientierten Menschenexperimente zu missbrauchen. Diese skrupellosen Machtinhaber sind allesamt Sünder, die völlig losgelöst von Ethik und Moral, mit der Spaltaxt bewaffnet, Familien und Gesellschaft zerstören und dann dabei auch noch in heuchlerischer Absicht von „Solidargemeinschaft“ reden.

Ein Bereich, an den sie sich bisher noch nicht heranwagen, ist die Unverletzlichkeit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses, das im Grundgesetz verankert ist.

Aus gutem Grund, denn wenn auch dieser Bereich den Angriffen der totalitär denkenden und handelnden Politdarsteller zum Opfer fallen würde, gäbe es – aus rein demografischen Gründen – in vielen europäischen Ländern Bürgerkrieg. Und den wollen und können die Strategen des „Great Reset“ noch nicht riskieren.

Nun hat aber mit Sanus Religio eine neue Religionsgemeinschaft das Spielfeld betreten, die ebenfalls unter dem Schutz der Religionsfreiheit steht und den global agierenden Fürsten der Finsternis das Fürchten lehren wird. Die „Verführer der Nationen“ haben nämlich ein Problem: Kein Mensch darf darüber entscheiden, welche Religionen das Grundgesetz abdeckt. Religionen sind Glaubenssache und keine politische Instanz, kein temporäres Mehrheitsverhältnis im Bundestag oder anderen Parlamenten kann sich diesbezüglich ein Urteil erlauben. Wenn ich an etwas glaube und zwei Leute auf der Straße treffe, dann ist das eine schützenswerte Glaubensgemeinschaft. Basta!

Diesen Schutz hat Sanus Religio auch dringend nötig, steht sie doch auf Grund der Glaubensbekenntnisse ihrer Mitglieder einer gigantischen Armee gottloser Pandemie-Profiteure gegenüber, die keine Gnade und kein Skrupel kennt. Die brutalen Übergriffe ihres paramilitärischen Arms bei den friedlichen Spaziergängen harmloser Bürger zeugen von der Gewaltbereitschaft und Radikalisierung dieses Volksgesundheitssystems. So viel Hass gegenüber der eigenen Bevölkerung hat es seit vielen Jahren nicht mehr gegeben.

Die „Sanus Religio“ Religionsgemeinschaft dagegen lehnt jegliche Form der Gewalt ab. Das schließt natürlich auch die Gewalt, die den Bürgern durch medizinische Eingriffe mit ungewissem Ausgang, katastrophalen Nebenwirkungen und Folgeschäden und – auch indirekten – Impflichten angetan wird, mit ein. Auch die von Talk-Show-Wissenschaftlern ausgedachten und von abhängigen Politikern umgesetzten sogenannten Schutzmaßnahmen, wie die Maskenpflicht und die diskriminierenden G-Regelungen sind nichts anderes als gewalttätige Angriffe auf die ebenfalls im Grundgesetz verankerte Unversehrtheit von Körper und Geist, da sie zum großen Teil einen krankmachenden Einfluss auf unsere Psyche, Seele und Körper haben. Und von daher mit dem Gewissen der Sanus Religio Mitglieder nicht zu vereinbaren. Außerdem zerstören diese Maßnahmen die Zukunft unserer Kinder und zerreißen die Gesellschaft.

„Keine Experimente“ war mal ein Slogan der CDU. Längst aber befürwortet auch diese ehemals christliche Partei Experimente an lebenden Menschen, denn als nichts anderes sind diese unwirksamen, aber nebenwirksamen Impfungen, die uns zwangsweise in den Arm gedrückt werden sollen, zu verstehen.

Auch das ist eine Sünde! Ebenso wie das Verhalten der großen Kirchen, die ausgerechnet in diesen schweren Zeiten, in der der gesellschaftliche Zusammenhalt so wichtig ist, total versagen und ihre Schäflein in „Gut“ und „Böse“ also in „Geimpft“ und „Ungeimpft“ einteilen und somit das Werk des Teufels verrichten.

Das Konglomerat aus Pharmaindustrie, die in ihren Drogenlaboren mit genmanipulierenden Substanzen herumexperimentieren, aus Politikern, die sich als Drogenbarone und Großdealer verdingen und aus geldgierigen, verblendeten Journalisten, macht aus freien Bürgern abhängige Junkies und rechtlose Versuchskaninchen. So ist ein selbstbestimmtes Leben nicht möglich!

Gegen diese Gewalt, gegen diesen gewalttätigen Eingriff in unser Leben hilft nur eine friedliche, glaubensstarke Gemeinschaft, in der sich die freien Menschen gemeinsam und gut geschützt dieser erbarmungslosen Gewalt entgegenstellen.Dieses Zertifikat kann der Weg zurück in die Freiheit sein

Die „Sanus Religio“ Religionsgemeinschaft ist diese Gemeinschaft. Sie ist wie der Flügelschlag eines Schmetterlings, der zu einem Sturm wird, um das Böse, Unmenschliche von dieser Welt hinwegzufegen und die Menschen wieder in ihre rechtmäßige Freiheit weht.

Sanus Religio ist eine starke Religionsgemeinschaft, die ihren Gläubigen den Weg zurück zu den gesetzlich garantierten Grundrechten weisen kann.

Auch wenn dieser Weg bis zum europäischen Gerichthof für Menschenrechte gehen sollte.

Ein freiheitlicher Staat hat die körperliche und geistige Integrität seiner Bürger zu respektieren. So respektiert ein freiheitlicher Staat die Gedanken- und Glaubensfreiheit sogar absolut – selbst Menschen, deren Gedanken oder Glaubensüberzeugungen hochgradig gefährlich sind, dürfen keiner Gehirnwäsche unterzogen werden. Und ein freiheitlicher Staat respektiert die körperliche Unversehrtheit insoweit absolut, als medizinische Behandlungen nicht gegen den Willen des Betroffenen stattfinden dürfen. Ein Staat, der sich anschickt, Körper und Geist seiner Bürger zu kontrollieren, ist übergriffig und handelt totalitär. (Rechtsprofessor Kai Möller in der „Welt“ vom 18.01.22)

Nach § 166 I StGB macht sich strafbar, „wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.“

Weltanschauliche Bekenntnisse sind dabei jedes weiter gefasste Erklärungssystem für die Beziehungen von Menschen und das Verhältnis des Menschen zu Gesellschaft und Natur. Religiös ist ein Bekenntnis, wenn es durch den Glauben an einen Gott geprägt ist. Ohne Bedeutung ist dabei, wie weit dieses Bekenntnis verbreitet ist, ob es zu einer Vereinigung gehört und wie es bewertet wird. Selbst wenn es nicht mit dem Bekenntnis der Vereinigung des Äußernden übereinstimmt, ist es geschützt.

5 1 Abstimmung
Bewerte die Kommentare
Im guten Glauben gesund

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Die Maske ist eines freien Menschen und einer offenen Gesellschaft unwürdig!

„Warum verbirgst Du Dein Antlitz und hältst mich für Deinen Feind?“, heißt es im biblischen Buch Hiob (13,24). Dieses Schriftwort kommt einem in den Sinn, wenn man sich mit einer der menschenfeindlichsten Erscheinungen der heutigen Zeit beschäftigt: Dem Masken-Irrsinn, der uns seit fast zweieinhalb Jahren heimsucht. 2020 ist die Gesichtsmaske zum Fetisch eines überbordenden totalitären Lebens- und Gesundheitsschutzes, einer angeblichen Virus-Prävention und zu einem weltweit „vertrauten” Bild geworden. Geistig und moralisch intakte Menschen konnten sich mit dieser neuen Normalität gleichwohl nie abfinden.

Weiterlesen »

Wohin mit unserer Wut?

Seelenhygiene in Corona-Zeiten Gleich vorab: Es ist vollkommen normal, wenn wir angesichts von Willkür, Ungerechtigkeit, unnötiger Freiheitseinschränkung, vorsätzlicher Schädigung der Volksgesundheit, Korruption, Profit- und Machtgier,

Weiterlesen »
0
Wir freuen uns auf deine Meinung.x