Sanus Religio

Im guten Glauben gesund

Wie die mRNA-Impfungen unser Immunsystem zerschießen

The only real prison is fear and the real freedom is freedom from fear“ skandierten junge Demonstranten in der ehemaligen Hauptstadt Yagon zehn Monate nach dem Militärputsch in Myanmar vom Februar 2021. Sie wissen, dass es den Herrschenden nur um Kontrolle durch Angst geht. Was aber wissen eigentlich die Menschen in Deutschland, die im Corona-Angstfeld zittern und nicht nur durch gezielte Panikmache, sondern auch Nötigung und Schikanierungen in ein regelrechtes Impffiasko getrieben werden? Dass für eine Gesellschaft im relativen Wohlstand und weitgehend gesicherter Existenz (die also nicht gerade in der Endphase eines Weltkrieges kollabiert) bei einer Atemwegspandemie eigentlich das Erreichen der Herdenimmunität durch natürliche Infektion der zu bevorzugende Weg wäre, wissen sie jedenfalls mehrheitlich nicht.

Die zwangsläufig anrollenden Nebenwirkungen der Impfkampagne, deren zunehmende Wahrnehmung auch aus einer „Ich-habe-ein-Recht-auf-Angst”-Einstellung heraus resultiert, legen davon beredtes Zeugnis ab. Im Folgenden nur einige Beispiele aus meinem persönlichen Umfeld:

Im Haus meiner Tante in Frankfurt/Sachsenhausen geht ein Mann an Heiligabend in den Keller, um Getränke hochzuholen. Wieder oben in seiner Wohnung sieht er seine Frau tot im Bad liegen. Die Obduktion besagt Schlaganfall. Keine Vorerkrankungen, nichts. Zwei Tage vorher war sie geboostert worden. Die Schwester einer Freundin ist Krankenschwester und hat auf ihrer Station schon einige Schlaganfallpatienten nach Impfungen behandelt.

„Plötzlich und unerwartet“

Der Freund eines Kollegen meiner Schwester, die in einer Logistikfirma in einem Frankfurter Vorort arbeitet, lässt sich ebenso boostern. Der gesunde 33-jährige Familienvater ist zwei Tage später tot. Er hinterlässt Frau und zwei Kinder. Das Baby ist erst drei Wochen alt. Auch in der Firma selbst schlägt es nach der zweiten bzw. dritten Impfung ein: Krankschreibungen, Entzündungen im Darm-, im Brust- und im Herzbereich. Ein Mitarbeiter bekommt direkt nach der Impfung eine Lungenentzündung, die Augen schwellen an, fünf Tage lang ist er blind. Die Heilpraktikerin meiner Schwester wird von Patienten überrannt, die zum ersten Mal in ihre Praxis kommen – mit Krankheiten, die sie vorher nie hatten.

Eine gute Freundin hat nach der ersten Impfung taube und schmerzende Füße, nach der zweiten Impfung setzt die Monatsblutung aus. Sie arbeitet in einem kleinen Imbiss im Frankfurter Flughafen. Die Klavierlehrerin der Mutter ihres Kollegen stirbt direkt nach Erhalt einer Biontech-Impfung. Die Frau eines befreundeten Schmuckhändlers aus Frankfurt stirbt einen Tag nach ihrer Booster-Impfung; der Mann dreht durch – doch man bescheidet ihm kühl, es sei nur Herzversagen gewesen. Ein Freund meines Arbeitskollegen wird wenige Tage nach der zweiten Impfung weiß im Gesicht – Herzinfarkt! Auf dem Weg ins Krankenhaus stirbt er.

Eine Bekannte von mir ist in den Alten- und Pflegeheimen des Rhein-Main-Gebiets ärztlich tätig. Bei einem älteren Herrn ist ein geheilter Prostatakrebs nach abgeschlossener Grundimmunisierung plötzlich wieder aktiv geworden. Bei einer älteren Dame ist, ebenfalls nach abgeschlossener Grundimmunisierung, ein jahrelang gutartiger Brusttumor an der gleichen Stelle plötzlich bösartig geworden. Nun bekommt sie Chemotherapie. Was man in den Heimen durchgehend berichtet: Die Bewohner werden nach Impfungen hinfällig, sie bauen kognitiv ab und stürzen oft. Hingegen litt kaum einer der alten Leute, die Corona bekamen, darunter außergewöhnlich, so dass immer häufiger die Frage nach dem Sinn der Impfungen gestellt wird. Ein Bekannter von mir arbeitet in einem Altersheim in einem Taunusstädtchen. Dort sterben ständig Bewohner nach den Impfungen. Um die Öffentlichkeit nicht zu beunruhigen, kommuniziert die Leitung jeweils andere Todesursachen.

Andere Todesursachen kommuniziert

Eine Angestellte im Frankfurter Gesundheitswesen muss sich boostern lassen. Danach schießt ihr Blutdruck ins Unermessliche, gleichzeitig geht ihr Puls runter. Nimmt sie Medikamente dagegen, schießt ihr Puls ins Unermessliche und ihr Blutdruck geht runter. Wer kann sie retten? Ein Nachbar erzählt mir von der 13-jährigen Tochter eines Freundes. Nach der 2. Impfung schwillt ihr Handgelenk stark an, sie kann ihren Arm nicht mehr bewegen und sich nicht mehr allein anziehen. Bei einer entfernten Bekannten ist der Körper nach der Booster-Impfung eine Woche lang aufgedunsen. Der Nachbar vom Bruder eines Bekannten hat noch einen Haarkranz. Nach der dritten Biontech-Impfung fallen ihm innerhalb einer Woche alle restlichen Haare aus.

Wieder zurück nach Asien: Meine Aufzählung möchte ich mit einem 1901 verfassten Gedicht des späteren indischen Nobelpreisträgers für Literatur, Rabindranath Tagore, beschließen:

Wo furchtlos der Geist, wo erhoben das Haupt,
wo Wissen frei ist, wo die Wände unserer Häuser
die Welt nicht Tag und Nacht
in tausend Winkelhöfe zerstücken;

wo das Wort vom Grund des Herzens
aufquellend steigt, wo der Strom der Werke
ungehindert von Land zu Land nach allen Seiten
sich in tausendfacher Erfüllung ergießt;

wo kleinliche Bräuche, gehäuft wie Wüstensand,
nicht den klaren Strom der Vernunft verschütten
und Männlichkeit sich nicht an hundert Dinge vergeudet;
wo du bist aller Werke, Einsicht und Freuden Herr:

Du selbst weck, o Vater, mit hartem Schlag
mein Land in diesem Himmel auf!

0 0 Abstimmungen
Bewerte die Kommentare
Im guten Glauben gesund

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Seltsamerweise kenne ich viele „Geboosterte“ (so dämlich, dieses Wort), die jetzt krank geworden sind. Und denen ging es tagelang richtig schlecht.

Das könnte dich auch interessieren

Wohin mit unserer Wut?

Seelenhygiene in Corona-Zeiten Gleich vorab: Es ist vollkommen normal, wenn wir angesichts von Willkür, Ungerechtigkeit, unnötiger Freiheitseinschränkung, vorsätzlicher Schädigung der Volksgesundheit, Korruption, Profit- und Machtgier,

Weiterlesen »

Kirchenaustritt

Am 10. April 1917 habe ich mir ein Kreuz gekauft und bin aus der Kirche ausgetreten, Vor dem Standesamt in München habe ich meine Beweggründe

Weiterlesen »

Corona, Grippe & Co.

Konfliktursachen hinter Schnupfen, Husten, Heiserkeit Dass böse Mikroben krankheitsverursachend sind, hat nicht nur Dr. Stefan Lanka bereits wissenschaftlich widerlegt, auch in der sogenannten „Neuen Medizin“

Weiterlesen »
1
0
Wir freuen uns auf deine Meinung.x