Sanus Religio

Im guten Glauben gesund

Zu hoher Atemwiderstand: Stiftung Warentest bricht Untersuchung FFP2-Masken für Kinder ab

Für ihre Dezemberausgabe 2021 beschäftigte sich Stiftung Warentest mit 15 Modellen der beliebten bunten FFP2-Masken für Kinder. Die Warentester hatten hier 6- bis 12-Jährige im Blick. Aufgrund erschreckender Erkenntnisse bei der Sauerstoff-Versorgung brach Stiftung Warentest die Untersuchung ab.

Da es für Kinder keine in einer Norm festgelegten Werte für den maximalen Atemwiderstand der Maske gibt, wurden für die Untersuchung die Werte für Erwachsene zu Grunde gelegt. Die Kindermasken sollten nur etwa halb so hohe Werte vorweisen wie die laut Norm zulässigen Höchstwerte bei Erwachsenenmodellen, weil sechs bis zwölf Jahre alte Kinder in der Regel eine weniger kräftige Atmung haben als gesunde Erwachsene und ihr Lungenvolumen etwa halb so groß sei, legte die Stiftung fest.

Doch an der Vorgabe zum Atemwiderstand scheiterten alle geprüften Masken: Keine von ihnen sei auch nur in der Nähe dieser niedrigeren Werte gekommen, viele hätten nicht einmal die Erwachsenen-Grenzwerte eingehalten. Der hohe Atemwiderstand allein sei ein K.o.-Kriterium gewesen, Aspekte wie Filterwirkung und Passform wurden deshalb gar nicht mehr gecheckt, so die Stiftung.

Fazit: Keine dieser Masken ist für Kinder geeignet – Der Grund ist ihr zu hoher Atemwiderstand. Die Warentester raten deshalb beim verordneten Dauertragen in Schulen zu OP-Masken.

Zeitschrift „test“ (Heft 01/22).

 

0 0 Abstimmungen
Bewerte die Kommentare
Im guten Glauben gesund

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Die Maske ist eines freien Menschen und einer offenen Gesellschaft unwürdig!

„Warum verbirgst Du Dein Antlitz und hältst mich für Deinen Feind?“, heißt es im biblischen Buch Hiob (13,24). Dieses Schriftwort kommt einem in den Sinn, wenn man sich mit einer der menschenfeindlichsten Erscheinungen der heutigen Zeit beschäftigt: Dem Masken-Irrsinn, der uns seit fast zweieinhalb Jahren heimsucht. 2020 ist die Gesichtsmaske zum Fetisch eines überbordenden totalitären Lebens- und Gesundheitsschutzes, einer angeblichen Virus-Prävention und zu einem weltweit „vertrauten” Bild geworden. Geistig und moralisch intakte Menschen konnten sich mit dieser neuen Normalität gleichwohl nie abfinden.

Weiterlesen »

Wohin mit unserer Wut?

Seelenhygiene in Corona-Zeiten Gleich vorab: Es ist vollkommen normal, wenn wir angesichts von Willkür, Ungerechtigkeit, unnötiger Freiheitseinschränkung, vorsätzlicher Schädigung der Volksgesundheit, Korruption, Profit- und Machtgier,

Weiterlesen »
0
Wir freuen uns auf deine Meinung.x