Sanus Religio

Im guten Glauben gesund

Symptomlos krank!?

Man muss schon ein Stück irre sein im Kopf, um das angeblich fortschrittliche „neue Konzept“ zu integrieren:

Ab sofort gibt es keine GESUNDEN mehr, sondern nur noch „symptomlos KRANKE“!Ein Corona-Infizierter muss keinerlei Beschwerden haben, trotzdem kann er andere Menschen in Gefahr bringen! Potentiell sind wir alle bedrohlich für unsere lieben Mitmenschen!

Ist das nicht zum Weinen? Oder eher zum fast „Tot—Lachen“ !!!???

Wie können wir uns dann noch freuen, uns wertvoll fühlen, unser Herz offen halten und ermutigend und vertrauensvoll in die Zukunft schauen?

Und wie sollen besonders junge Menschen mit dieser absurden Lebenseinstellung zurechtkommen? Wollen wir uns da nicht lieber gleich „die Kugel geben“?

Die Wahrheit wussten ja doch schon vor Jahrzehnten andere wahre Ärzte und Wissenschaftler, z.B.:
Dass wir ALLE, (ja – Du und ich auch!) immer – natürlicherweise – irgendwelche Krebszellen in uns haben (Zellminus als Zellabbau = Geschwür, und Zellplus als Zellaufbau = Tumor)!
Dies, weil ständig im Organismus Reaktionen in konfliktaktiven Phasen bestehen und nach
Konfliktlösungen ständig Heilungsphasen ablaufen. Einschließlich normaler Entzündungsvorgänge als Heil- und Reparaturphase nach verschiedener Schädigungen.

Es gibt also „gar nie nimmer“ irgendwelche 1000 % Gesunde, es sei denn, wir sind bereits  „erleuchtet“! Aber, wer ist das schon?
Man muss also nur gründlich genug untersuchen und testen, testen, testen, um doch etwas zu finden:

– Eine winzige Krebszelle, eine kleine Zellvermehrung, die irgendwann entartet könnte

(ein normaler Schnupfen ist ja nichts anderes als ein Zellplus nach vorherigem Zellminus! Nennen wir ihn deswegen „Nasen-Krebs“?).
– Eine Virus-Sequenz, ob alt oder neu, die ein Hinweis für eine Infektion oder Infektiosität sein könnte.
– verschiedene Bakterien oder Pilze (Virus-Nachweis gibt es eh keinen, s. Dr. Lanka), die ansteckend und bedrohlich sein oder werden könnten.
– Eine klitzekleine entzündliche Reaktion, die gefährlich werden könnte (inzwischen wissen echte Ärzte, dass jede Entzündung ein Heilgeschehen ist).
– Ein Hauch von Fieber, welches gefährlich sein oder werden könnte (was für ein „gesundes“ Zeichen! Glücklich, wer noch Fieber bekommen kann, wissen kluge Menschen).

Und so sitzt vor jedem „Loch“ ein Spezialist, der sucht und bestimmt findet. Und er wird was finden! Ja, er MUSS was finden!
Denn es müssen Medikamente verordnet und verkauft werden aus Profitgründen, es müssen Patienten entmündigt und unter Kontrolle gebracht werden, es muss ein Überwachungsstaat installiert werden etc.etc.
Die dazu nötigen Befundmethoden werden gefunden, neu erfunden und konstruiert, natürlich… im Labor, am Schreibtisch, in kranken Gehirnen ala Dr. Jekyll und Dr. Hyde. Die persönliche Untersuchung am lebendigen Patienten in seiner Leib-Seele-Einheit wird immer unwichtiger oder fällt ganz weg (das Gerücht geht um, dass wir irgendwann nur mehr von Robotern diagnostiziert werden!).

Ein Horror-Film entsteht, die Gehirnwäsche des unbewussten, unerwachsenen, nicht denkenden Volkes läuft ab und funktioniert erstaunlich gut… noch!

Es darf keine Gesunden geben! An denen lässt sich doch nichts verdienen!

Und so werden wir zu chronisch Kranken, Wahrscheinlich-Kranken, Schon-Kranken, Etwas-Kranken und Noch-Kranken gemacht! Mit denen kann man die Kassen bestens füllen!

Die geld- und machtgierigen Konzerne, Pharmamafia, Politiker, das betrügerische Medizinsystem – alle wollen profitieren von unseren mikroskopisch kleinen eventuellen Krankheitszeichen!

Wie heißt eigentlich der schlechte Film, in dem wir uns gerade befinden??? Sind wir in der Abteilung „Irrenhaus“ eines sonst so netten Planeten? Gewöhnen wir uns an wahnhaften Zustände? An Unwissenschaftliches? An dünkelhafte ärztliche Dogmen und Irrtümer?

Bitte – bleiben wir gesund! Und dazu gehört, unseren Körper durch schwache, mittlere oder starke Symptome nach Schädigungen verschiedener Ursache *) in die Heilung gehen und sein Reparaturwerk vollenden zu lassen.

Begrüßen wir die dazu nötigen Mikroben, unsere Freunde und Gesundheitserreger! Begrüßen wir Fieber!  Stärken wir den Organismus dazu mit Naturheilmitteln und einem  gesundem Umfeld! Lassen wir uns nicht unnötig zu Kranken machen, aus angeblicher Solidarität und falsch verstandener Verantwortung.

Freuen wir uns über die geniale Fähigkeit des Organismus, sich selbst zu helfen. Sind wir  klug und denken mit Hirn und Herz – ohne künstlich geschürte Ängste!

Herzlichen Glückwunsch!

„Was bringt den Doktor um sein Brot?

Die Gesundheit und der Tod!

Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,

uns zwischen beiden in der Schwebe.“

Eugen Roth

copyright by carmen.wanko@gmx.at

*) Mythos Ansteckung, Dr. Loibner

Gegen Virenangst: Impfen – das Geschäft mit der Unwissenheit, Dr. Loibner

Gegen Krebs- und Krankheitsangst: Die seelischen Ursachen der Erkrankungen, B. Eybl

0 0 Abstimmungen
Bewerte die Kommentare
Im guten Glauben gesund

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

2 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Am 31.03.1982 war ich das letzte mal bei
einem Quacksalber(Entlassungsuntersuchung
bei der Bundeswehr W-15).
Seitdem habe ich um jeden dieser Pfuscher
einen Riesen Bogen gemacht und werde dies
auch bis an mein seeliges Ende weiterhin
tuen.
Eine Krankenversicherung will und habe ich
nicht, es gibt nur einen der mein Leben
bestimmt nämlich Gott mein Herr!!!
Niemand hat das Recht in Gottes Schöpfung
einzugreifen,diese von Satan gesteuerten
Menschenfeinde werden Gottes Strafe nicht
entgehen, denn, mein ist die Rache, sprach
der Herr!!!

Vor 35 Jahren war ich das letztemal bei einem Quacksalber, der mir meine gesunde Gebärmutter rausschneiden wollte.
Seitdem vertraue ich diesen Scharlatanen überhaupt nicht mehr.
Habe natürlich abgelehnt und erfreue mich auch 35 Jahre später bester Gesundheit.
Der einzige Heiler dem ich vertraue ist Gott bzw. mein gottgegebenes Immunsystem.

Das könnte dich auch interessieren

Die Maske ist eines freien Menschen und einer offenen Gesellschaft unwürdig!

„Warum verbirgst Du Dein Antlitz und hältst mich für Deinen Feind?“, heißt es im biblischen Buch Hiob (13,24). Dieses Schriftwort kommt einem in den Sinn, wenn man sich mit einer der menschenfeindlichsten Erscheinungen der heutigen Zeit beschäftigt: Dem Masken-Irrsinn, der uns seit fast zweieinhalb Jahren heimsucht. 2020 ist die Gesichtsmaske zum Fetisch eines überbordenden totalitären Lebens- und Gesundheitsschutzes, einer angeblichen Virus-Prävention und zu einem weltweit „vertrauten” Bild geworden. Geistig und moralisch intakte Menschen konnten sich mit dieser neuen Normalität gleichwohl nie abfinden.

Weiterlesen »

Wohin mit unserer Wut?

Seelenhygiene in Corona-Zeiten Gleich vorab: Es ist vollkommen normal, wenn wir angesichts von Willkür, Ungerechtigkeit, unnötiger Freiheitseinschränkung, vorsätzlicher Schädigung der Volksgesundheit, Korruption, Profit- und Machtgier,

Weiterlesen »
2
0
Wir freuen uns auf deine Meinung.x