Im guten Glauben gesund

Unser Bekenntnis

Ich bekenne mich zum Glauben an die unzertrennliche Einheit von Körper und Seele. Die Würde des Menschen ist für mich unantastbar, die körperliche Unversehrtheit ist für mich das höchste Gut, denn nur in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

Ich lehne jegliche Form der Gewalt ab. Gewalt auch im Sinne von allgemeinen oder bestimmten Zwängen von außerhalb sind mit unseren Glaubensgrundsätzen nicht vereinbar, egal ob körperlich oder seelisch. Dazu gehören auch medizinische Experimente und Verletzungen durch Injektionen jeglicher Art, die der körperlichen Integrität schaden können, sofern sie nicht der akuten Lebensrettung dienen.

Ich glaube an die Selbstbestimmtheit des Menschen. Eingriffe, welche, wie etwa die Impfung gegen Covid-19, zu physischen, psychischen Schäden und möglichen Spätfolgen führen können, sind mit meinem Glauben nicht vereinbar

Beten sollte man darum, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper sei.

Die Würde des Menschen ist unantastbar und die körperliche Unversehrtheit muss erhalten werden.

Wir lehnen jegliche Form der Gewalt ab. Gewalt auch im Sinne von allgemeinen oder bestimmten Zwängen von außerhalb sind mit unseren Glaubensgrundsätzen nicht vereinbar, egal ob körperlich oder seelisch.

Dazu gehören Schönheitsoperationen, Selbstverstümmelungen, medizinische Experimente und andere medizinische Eingriffe, sowie die gewaltsame Einbringung von Substanzen mit gravierenden Nebenwirkungen und noch nicht in Gänze erforschten Langzeit- und Spätfolgen, die Teile des Körpers verletzen, seelische Schäden verursachen können und nicht der akuten Lebenserhaltung dienen.

Eingriffe in die körperliche Integrität lehnen wir ab, wenn sie zu physischen aber vor allen Dingen psychischen Schäden führen kann.

Das Seelenheil überwiegt das Leibeswohl. Nur, was mit dem Gewissen und dem Glauben an Gott vereinbar ist, ist zu rechtfertigen.

Daher ist es auch Zweck des Vereins, die Menschen auch dahingehend aufzuklären, wie wichtig es ist, durch eine ausgeglichene Ernährung, ausreichend Bewegung und Sport ein gesundes Leben zu führen und so Körper und Geist in Einklang mit der Schöpfung zu bringen.

Die Zugehörigkeit zu anderen Religionsgemeinschaften – sofern diese friedlicher Natur sind – wird nicht ausgeschlossen. Im Gegenteil, wir begrüßen jegliche interreligiöse Zusammenarbeit.

Wir wollen die Menschen aufklären und ihnen bewusst machen, dass nur die Reinheit der Seele und des Körpers, der Einklang mit und der Respekt gegenüber der Natur und unseren Mitgeschöpfen zu einem wirklich lebenswerten Dasein führt.